HP Gasser AG für den Bausinn Award 2020 nominiert

Alle Blog

HP Gasser App für die digitale Kommunikation

Die Finalisten für den Bausinn Award 2020 stehen fest. Nach der Ausschreibung und der Sichtung der eingereichten Unterlagen bleiben von den vielen Bewerbern gerade einmal 24 Unternehmen der Schweizer Baubranche übrig. Von diesen 24 Finalisten werden sich aber nur 15 schlussendlich über die Verleihung des Bausinn Award 2020 freuen können.

Zu den innovativen Unternehmen des Bauhandwerks, die nunmehr in der Schlussrunde für den besonderen Preis stehen, gehört die HP Gasser AG aus Lungern/Obwalden. Das familiengeführte Unternehmen setzt sich aus drei Unternehmensbereichen zusammen. Der Dachfenster-Elementbau, der Membranbau und die Zimmerei tragen gleichermassen zum Gesamterfolg der lokal verankerten KMU bei und setzen jedes in seiner Weise auf Tradition, Fortschritt und Nähe zu Mitarbeitern, Geschäftspartner und Kunden.

Besonders im öffentlichen Fokus steht dabei der Membranbau. Immerhin werden hier unterschiedlichste Bauwerke von der Traglufthalle über Fassaden bis hin zu attraktiven Unterständen und Beschattungsanlagen aus einer textilen Gewebeplane entworfen gebaut und montiert. Solche Bauten sind oftmals schon weithin sichtbar und prägen nicht selten die Optik ganzer baulicher und architektonischer Ensembles.

Aber auch der Dachfenster-Elementbau braucht sich hinter dem Membranbau nicht zu verstecken. Auch wenn Dachfenster und teils grosse Lichtbänder meist von aussen nicht einfach so zu entdecken sind, gehören sie doch zur perfekten Gebäudehülle und stellen hohe Anforderungen an Funktionalität, Technik und Sicherheit. Und das nicht nur mit Blick auf die strengen Anforderungen der Minergie-Standards in der Schweiz. Perfekt unterstützt werden beide Unternehmensbereiche von der Zimmerei, die aber auch in ganz eigenen Projekten vor allem den traditionellen Holzbau in der Schweizer Architektur unterstützt.

Beworben hat sich die HP Gasser AG für den Bausinn Award 2020 nicht nur mit einer schlichten Dokumentation in Form einer schriftlichen Bewerbungsmappe. Dass die Bauhandwerker aus Lungern auch digital fit sind beweisen sie unter anderem mit einer eindrucksvollen digitalen Bewerbung um den Bausinn Award 2020. Kernpunkt ist hier die HP Gasser Victory App, die als moderne und komfortable Schnittstelle für Interessenten, Kunden und Mitarbeitende der HP Gasser AG dient und das digitale Potential des Unternehmens offenbart.

Neben der Bewerbung im Bereich Digitalisierung, stellt sich die HP Gasser AG auch in den Bereichen Innovation, Arbeitgeber und Besonderes Projekt der Jury. In allen Bereichen verfügt das Unternehmen auch fast 30 Jahre nach der Gründung immer noch über eine erfrischende Flexibilität, Offenheit und Entwicklungsfähigkeit. Und das sicherlich auch, weil es exzellente bestehende Netzwerke gibt, die immer wieder neue Anregungen in das Unternehmen projizieren und somit am Erfolg der Bauschaffenden aus Lungern teilhaben.

Nun bleibt es spannend, ob die HP Gasser AG in der Schlussrunde des Bausinn Award 2020 im Februar im Landesmuseum Zürich dabei sein wird. Denn schlussendlich wird der Preis nur 15 Mal vergeben. Wir hoffen, auch an die HP Gasser AG, die mit ihren besonderen Leistungen für Swissness und Swiss Label steht, wie kaum ein anderes vergleichbares Unternehmen der Baubranche.

© HP Gasser AG 2019HaftungsausschlussDatenschutz